Anmeldestatistik DPMA: Digitalpatente legen um 78% zu, aber der Anteil deutschen Patentanmelder geht zurück

Im Kern der digitalen Transformation liegen Datenverarbeitungsverfahren für betriebswirtschaftliche Zwecke. Durch die Vernetzung von Endgeräten, industriellen und heimischen Steuerungsanlagen sowie von Maschinen und Produktionseinrichtung entstehen Unmengen von digitalen Daten. Die Verarbeitung dieser Daten – Stichworte sind zum Beispiel „Big Data“ und „Cloud Computing“ ist ein hoch dynamisches Innovationsgebiet. Das spiegelt sich an der Anmeldestatistik 2017 am Deutschen Patent- und Markenamt mit einer Steigerung um 77.9 % seit 2011 wieder.

Auch 2017 wurden die Rekordanmeldezahlen wie im Vorjahr erreicht, die Patent Rally um die Verteilung des Cyber Space geht weiter. Der Jahresbericht zeigt jedoch, dass deutsche Anmelder immer weiter zurückfallen. Inzwischen stammen bereits 21.300 Anmeldungen der knapp 67.900 stammen aus dem Ausland und damit steigen diese Ausländischen Anmeldungen um 7% im Vergleich zum Vorjahr.

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.