Seminar mit Fallstudien aus der Praxis zum Schutz von digitalen Geschäftsmodellen in der Industrie 4.0

IP und Industrie 4.0

Intellectual Property (IP) bietet einen Weg, sich im globalen und zunehmend von Digitalisierung und Industrie 4.0 geprägten Wettbewerb zu behaupten. Allerdings weniger in der klassischen Anwendung auf den Imitationsschutz eigener F&E-Ergebnisse, als vielmehr in der modernen Form von geschäftsmodellbasierten Verbietungsrechten.

» Weiterlesen

Enrolment for Master of Intellectual Property Law and Management at CEIPI and Executive IP Management Days is open

CEIPI is the Center for International Property Studies in Europe. It’s a member of the European Intellectual Property Institutes Network (EIPIN). Within this network Queen Mary Intellectual Property Research Institute at the University of London, Magister Lucentinus at the University of Alicante, Intellectual Property Law and Knowledge Management at the Maastricht University and the Munich Intellectual Property Law Center are cooperating in education and research.

» Weiterlesen

IP-Strategien für digitalisierte Geschäftsmodelle: Executive IP Management Days im Oktober in Strasbourg

Die Executive Management Days sind der methodischen Entwicklung von erfolgreichen IP-Strategien für digitalisierte Geschäftsmodelle gewidmet. Die Workshops finden im Oktober 2017 am CEIPI – Universität Strasbourg statt. Beispielfälle aus unterschiedlichen Industrien für Smart Home, Smart Grid, Smart Farming und Smart Production werden besprochen. Anhand der konkreten Praxisfälle können die Teilnehmer methodisch IP- Strategien entwickeln und lernen, wie diese in der betrieblichen Realität umgesetzt werden.

» Weiterlesen

Patenthandel: Siemens verdient damit Millionen

Technologiekonzerne, Patent Broker, Anwälte und Aktionsplattformen sind sich einig, der Markt für Patente und Lizenzen zieht in Europa wieder an. Aber der Handel ist sehr spezifisch geworden und benötigt viel Expertise. Unternehmen gehen auch ohne die Unterstützung von Händlern direkt an den Markt, wie zum Beispiel Bayer, Philips, Airbus oder Siemens. Neue Mitspieler im europäischen Markt sind Patenttrolle, oder auch Non Practicing Entities. Bei diesen Unternehmen ist das Durchsetzen von Patenten der eigentliche Geschäftsgegenstand.

» Weiterlesen

Risiko Digitalisierung: Studie zum Stand der Qualität im IP Management in der deutschen Industrie

Die Studie zeigt, dass Industrie 4.0 in der deutschen Industrie, jedoch nicht immer in den Patentabteilungen angekommen ist. Die Unternehmen arbeiten intensiv an der digitalen Zukunft, doch weder wächst das Patentportfolio mit, noch sind die Kompetenzen bei Digitalisierungspatenten, implementierten Standards und Interoperabilität immer ausreichend. Nicht nur der Aufbau eigener patentgesicherter Markpositionen wird vernachlässigt, auch das Risiko bei digitalen Lösungen vom IP Dritter abhängig zu werden wächst.

» Weiterlesen

Was denken Siemens, Novartis, Nestlé und Aesculap über die 360° IP Strategie und das IP Design?

In der IP Community ist die 360° IP-Strategie mit den Fallstudien über die Umsetzung des Ansatzes von IP Design bei den Unternehmen Vorwerk, Stöbich, Abus, Wilo, IFM, etc. sehr gut aufgenommen worden. Hier sind einige Leserstimmen zusammengefasst.        

» Weiterlesen

Erfolgreicher Einsatz von IP in Geschäftsmodellen der Industrie 4.0: Die 360° IP-Strategie

Dieses Buch zeigt anhand einer Vielzahl Praxisbeispiele, wie man mit seinen Innovationen eine marktbeherrschende Position erreichen und diese langfristig verteidigen kann. Innovationsmanagement und eine entsprechende IP-Strategie sind die Schlüssel, um in umkämpften Märkten Führungspositionen zu erringen.

» Weiterlesen

Eine DIN-Norm für Effizienz und Compliance im IP-Management

Die systematische Nutzung von IP in Unternehmen gewinnt eine immer größere wirtschaftliche Bedeutung. Gleichzeitig entwickeln sich Dienstleistungsangebote, um Unternehmen bei der Schaffung von Patenten zu unterstützen. Aber weder in Deutschland, noch weltweit, besteht ein einheitliches Verständnis darüber, was Qualität im unternehmensinternen IP-Management ausmacht. Ein Interview mit Prof. Alexander J. Wurzer

» Weiterlesen

Industriehearing zur DIN-Norm Qualität im IP Management: Auf diesem Symposium können sich IP Experten einbringen

Am 9.03.2017 findet in München ein Industriehearing zum DIN-Projekt Qualität im IP Management statt. Verschiedene Industrieunternehmen wie Rittal und Aesculap sowie das Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie diskutieren mit den Besuchern den Handlungsbedarf rund um die Effizienz und Compliance im industriellen IP Management. IP-Dienstleister wie die Kanzlei LADM, Dennemeyer und Brügmann erörtern Qualitätskonzepte, um Qualität auch als Service für Unternehmen anbieten zu können.

» Weiterlesen
1 2