Chinesische digitale Geschäftsmodelle – 360 Grad Umzingelung

Vor dem Hintergrund der zunehmend globalen chinesischen Innovations- und Digitalisierungsoffensive wird der Ansatz der 360° IP Strategie noch interessanter. Chinesische Unternehmen sind pragmatisch und arbeiten immer im Kollektiv. Sie tüfteln weniger, sondern gehen von vornherein mehr vom Nutzen ihrer Innovationen aus als ihre westlichen Kontrahenten.

» Weiterlesen

Innovations-Management und F&E ohne IP-Strategie? Geht nicht!

„Forschung & Entwicklung (F&E) ist die Umwandlung von Geld in Wissen. Innovation ist die Umwandlung von Wissen in Geld“ (Dr. Alfred Oberholz). Ein leistungsfähiges Innovations-Management, effiziente F&E Prozesse gepaart mit einer IP-Strategie sind deshalb heute wichtiger denn je – und das in den meisten Branchen.

» Weiterlesen

IW Studie: Deutschland holt bei den Digitalisierungspatenten auf – München ist führend

Im IW-Kurzbericht 42.2017 des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln sind die Ergebnisse einer aktuellen Studie zur regionalen Anmelderstruktur von Digitalisierungspatenten zusammengefasst. Mindestens 10% aller Patentanmeldungen am Deutschen Patent- und Markenamt beschäftigen sich inzwischen mit digitalen Lösungen.

» Weiterlesen

Fixe oder/und fluide IP-Teams – die Organisation des effektiven IP-Managements

Die Unternehmen befinden sich durch die Digitalisierung der Produkte und Prozesse in einem radikalen Umbruch hin zu fluiden Organisationen. Dabei ist es unerlässlich im Vorfeld genau zu evaluieren, für welche Teams es sinnvoll ist in fluide Organisationen überführt zu werden und für welche Teams es besser ist sie in fixen Organisationsstrukturen zu belassen.

» Weiterlesen

Zertifizierung der Qualität des IP-Managements – ja oder nein: Denkanstöße

Es hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass es notwendig ist, das geistige Eigentum der Unternehmen zu managen. Bekannt ist es inzwischen auch, dass Unternehmen nicht umhin kommen werden, IP-Audits durchzuführen, um die Güte ihres IP-Managements herauszufinden. Relativ neu ist der Gedanke, die Qualität des IP-Managements zertifizieren zu lassen. Ist das von Vorteil?

» Weiterlesen

Patentmanagement zum Schutz von Geschäftsmodellen im Internet der Dinge

Das Internet der Dinge ist bereits Realität. Heute sind schon über 20 Mrd. Geräte und Maschinen über das Internet miteinander für den Datenaustausch verbunden, davon über 5 Mrd. für geschäftliche Zwecke. Besonders rasant steigt das Datenvolumen an, das über mobile Anwendungen kommuniziert wird. Von 2011 bis 2015 hat sich dieses Volumen versechsfacht. Wesentlicher Treiber für das Datenvolumen ist das Internet of Things. In den nächsten Jahren wird das monatlich ausgetauschte Datenvolumen bereits 40 Zetabyte betragen. Daran lässt sich die enorme […]

» Weiterlesen

Patenthandel: Siemens verdient damit Millionen

Technologiekonzerne, Patent Broker, Anwälte und Aktionsplattformen sind sich einig, der Markt für Patente und Lizenzen zieht in Europa wieder an. Aber der Handel ist sehr spezifisch geworden und benötigt viel Expertise. Unternehmen gehen auch ohne die Unterstützung von Händlern direkt an den Markt, wie zum Beispiel Bayer, Philips, Airbus oder Siemens. Neue Mitspieler im europäischen Markt sind Patenttrolle, oder auch Non Practicing Entities. Bei diesen Unternehmen ist das Durchsetzen von Patenten der eigentliche Geschäftsgegenstand.

» Weiterlesen

Eine DIN-Norm für Effizienz und Compliance im IP-Management

Die systematische Nutzung von IP in Unternehmen gewinnt eine immer größere wirtschaftliche Bedeutung. Gleichzeitig entwickeln sich Dienstleistungsangebote, um Unternehmen bei der Schaffung von Patenten zu unterstützen. Aber weder in Deutschland, noch weltweit, besteht ein einheitliches Verständnis darüber, was Qualität im unternehmensinternen IP-Management ausmacht. Ein Interview mit Prof. Alexander J. Wurzer

» Weiterlesen
1 2