Industriehearing zur DIN-Norm Qualität im IP Management: Auf diesem Symposium können sich IP Experten einbringen

Am 9.03.2017 findet in München ein Industriehearing zum DIN-Projekt Qualität im IP Management statt. Verschiedene Industrieunternehmen wie Rittal und Aesculap sowie das Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie diskutieren mit den Besuchern den Handlungsbedarf rund um die Effizienz und Compliance im industriellen IP Management. IP-Dienstleister wie die Kanzlei LADM, Dennemeyer und Brügmann erörtern Qualitätskonzepte, um Qualität auch als Service für Unternehmen anbieten zu können.

» Weiterlesen

Das Phänomen Thermomix: eine Erfolgsstory der digitalen Transformation

Auf sehr kurzweilige und eindrucksvolle Weise schilderten die beiden Referenten Kai Schäffner, President von Vorwerk USA und Prof. Dr. Alexander Wurzer, Geschäftsführer Wurzer & Kollegen, die Erfolgsgeschichte des neuen Thermomix TM5 im Marketing Club München. Der Sprung von der „einfachen“ Küchenmaschine zum multifunktionalen und smarten Produkt ist ein Lehrstück der digitalen Transformation.

» Weiterlesen

Key Note Speech auf der IP Service World: IP Management deutscher Unternehmen ist nicht ausreichend auf die Digitalisierung vorbereitet

Prof. Dr. Alexander Wurzer, der Key Note Speaker der diesjährigen IP Service World, stellte die alarmierenden Ergebnisse einer aktuellen Studie zur Qualität des IP Managements deutscher Unternehmen im Zusammenhang mit Themen der Industrie 4.0 vor. Obwohl die meisten Unternehmen intensiv an digitalen Lösungen, Services und Geschäftsmodellen arbeiten, bleiben die Patentanmelde- und –erteilungszahlen weit hinter anderen Ländern wie China oder den USA zurück. Patente werden in Deutschland nach wie vor in erster Linie auf „klassische“ technische Lösungen angemeldet – softwarebasierte Lösungen […]

» Weiterlesen

IP Management in der Produktentwicklung für Industrie 4.0 am Institut für Produktentwicklung (IPEK) mit DIFI

Neben der Digitalisierung der Produktion geht es bei Industrie 4.0 auch um die Digitalisierung der Produktentwicklung. Was ist bei der Vernetzung und Plattformbildung zu beachten? Wie erfolgt die Interaktion zwischen der Produktentwicklung und Produktion in einem digitalisierten und vernetzen System? Wie lassen sich systematisch und zielgerichtet Geschäftsmodell-Innovationen entwickeln? Wie können in die Geschäftsmodelle rechtlich verteidigungsfähige Exklusivitäten auf der Basis von geistigem Eigentum wertsteigernd integriert werden?

» Weiterlesen

IP-Strategien für digitalisierte Geschäftsmodelle: CEIPI Seminar in Strasbourg

Die Executive Management Days sind der methodischen Entwicklung von erfolgreichen IP-Strategien für digitalisierte Geschäftsmodelle gewidmet. Das dreitägige Workshop-Seminar am CEIPI – Universität Strasbourg, zeigte anhand von konkreten Praxisfällen aus verschiedenen Branchen, wie IP- Strategien entwickelt und in der betrieblichen Realität umgesetzt werden.

» Weiterlesen

Best Practice gegen chinesische Patentstrategie: Lecture an der APEG Group des Europäischen Patentamts

Die Asien Patent Examiner Group (APEG) des Europäischen Patentamts (www.epo.org) veranstaltete im Sommer 2016 eine Expert Lecture zur Frage, welche Effekte mittelständische Unternehmen von der Patentstrategie Chinas erwarten müssen und welche Gegenmaßnahmen die hiesigen Betriebe selbst anwenden können.

» Weiterlesen
1 3 4 5