Mentorenprogramm lädt zum Kolloquium IP Management in Zeiten der digitalen Transformation bei FESTO

Unter der Schirmherrschaft des Vorstandschefs der Festo AG & Co. KG, Hrn. Dr. h.c. Oliver Jung, Dekan des Dieselkuratoriums findet am 8. und 9. Mai das Kolloquium des Graduiertenkollegs Esslingen im Technologie- und Automations-Center statt.

Das Mentorenprogramm des Graduiertenkollegs des Dieselkuratoriums umfasst über vierzig Leiter industrieller IP-Abteilungen.

Das Graduiertenkolleg ist ein Instrument der Dieselmedaille, Deutschlands ältestem Innovationspreis zur Förderung der Innovationskultur. Das Graduiertenkolleg unterstützt besonders qualifizierte Absolventen/innen dabei Führungspositionen in Forschung & Industrie zu erreichen und so den Fortschritt über die bearbeiteten Themen zu fördern.

Das Kolloquium am Graduiertenkolleg stellt aktuelle Berichte aus der Forschung zum Thema IP-Management vor. Das Themenspektrum reicht von der Systematik und Taxonomie von Digitalpatenten bis zu Patentstrategien für Technologien, die auf künstlicher Intelligenz beruhen und dem Schutz digitaler Markenpersönlichkeiten. Frau Kerstin Single, Leiterin IP bei Festo führt in das IP-Management ein. Darüber hinaus dokumentiert das Kolloquium den Stand der Diskussion zum betrieblichen IP-Management in der Industrie und dient der Präsentation der Aus- und Fortbildungsinitiativen im wirtschaftlichen Umgang mit geistigem Eigentum. Es wird die aktuelle Best-Practice aus verschiedenen Branchen diskutiert. Zusätzlich soll die interessierte Fachöffentlichkeit zur Weiterentwicklung des betrieblichen IP-Management besser vernetzt werden.

[Hier] können Sie das Programm einsehen.

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.