Steuerungs- und Schaltanlagenbau 4.0: Rittal sichert sich mit IP eine zentrale Position in der vernetzten Industrie der Zukunft

Durch konsequente Digitalisierung erreicht Rittal viele Ziele, die bisher kaum möglich erschienen. Die Beschleunigung von Prozessen im Steuerungs- und Schaltanlagenbau, die Erhöhung von Gewinnspannen, die Senkung von Personalkosten und die Verringerung von Lieferzeit wird durch die Digitalisierung bei Rittal möglich. Das Unternehmen begegnet dem enormen Kostendruck in der Branche durch die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette und sichert sich diese Position durch IP.

» Weiterlesen

Digitalisierung in der optischen Industrie: IP Strategie für vernetzte Produktion in der Smart Factory

Die Firma Schneider aus Hessen ist einer der weltweit führenden Hersteller von Bearbeitungsmaschinen für Brillen- und Präzisionsoptiken. Schneider ist Innovationstreiber bei der hochkomplexen Freiform-Bearbeitung von Brillengläsern und der zugehörigen Prozesstechnik. Bei Industrie 4.0 stehen die Steigerung der Ressourceneffizienz und die Erhöhung der Produktionsflexibilität im Vordergrund.

» Weiterlesen

Smart Factory: IFM entwickelt IP-Strategie für innovative Sensorik

Bei der Entwicklung der nächsten Generation optischer Sensoren integrierte IFM, ein führendes Unternehmen der Sensortechnik, sein Innovations- und IP Management weitgehend, um die strategischen Ziele zu unterstützen, eine stärkere Fokussierung der IP-Aktivitäten herbeizuführen und nicht zuletzt um die Portfolioinvestitionen sinnvoll zu platzieren.

» Weiterlesen