Ein IP-Managementsystem nach DIN 77006 erfolgreich einführen

Eine schlüssige IP-Strategie sowie die konsequente Betrachtung und
Abbildung der relevanten IP-Prozesse führen zu mehr Produktivität, zur
Fehlervermeidung und zu einem gesteigerten Maß an Rechtssicherheit. Organisationen, die ihr IP-Portfolio proaktiv entwickeln müssen IP-Prozesse in einem IP-Managementsystem  systematisch analysieren und beschreiben.

Am 2. und 3. Dezember haben Interessierte aus dem Qualitäts- und Innovationsmanagement, den Patentabteilungen und Patentkanzleien zum letzten Mal in diesem Jahr die Möglichkeit am Seminar zum IP-Managementsystemen nach DIN 77006 online teilzunehmen!

Das Grundlagenseminar Geistiges Eigentum systematisch schützen – Intellectual Property Managementsysteme nach DIN 77006 findet an zwei Halbtagen, am 02.Dezember nachmittags und am 03. Dezember vormittags, statt und vermittelt die normativen und praktischen Grundlagen für ein systematisches IP-Management.

Eine detaillierte Seminar Beschreibung finden Sie im Flyer auf den Anmeldeseiten der Veranstalter, der AcIAS e.V. (FH Aachen) und der BEYOND innovation in Kaiserslautern.

Das Seminar wird von beiden Veranstaltern zeitgleich beworben und online moderiert. Die Moderations-Plattform ist MS-Teams.

Flyer AcIAS e.V.

Flyer BEYOND innovation

 

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an alle interessierten Teilnehmer, die Bestandteil der IP-Community sind, ganz gleich, ob Sie selbst IP generieren oder dieses im Auftrag Ihrer Kunden oder Mandanten verwalten.

 

Ihr Nutzen:

  • Erwerben Sie noch dieses Jahr Grundlagenkenntnisse über Managementsysteme nach der sog. High-Level-Struktur.
  • Erkennen Sie die Synergien, die sich aus der Integration in bestehende Managementsysteme ergeben oder nutzen Sie die Anforderungen der Norm, um ein eigenständiges IP-Managementsystem zu etablieren.
  • Diskutieren Sie mit bereits angemeldeten Teilnehmern aus Industrie und Forschung die Chancen und Möglichkeiten, die Herausforderungen der Transformation systematisch zu bewältigen.

 

Seminarbegleitend informieren wir Sie über den Status der englischen Übersetzung der Norm und aktuell angestrebte Möglichkeiten zu einer künftigen formalen Anerkennung über eine Konformitätserklärung hinaus.

 

Der Referent:

calsbach@calsbach.de

Sven Calsbach ist Inhaber von ‚Sven Calsbach Beratungen‘ und unterstützt
seit mehr als 25 Jahren Unternehmen unterschiedlichster Branchen und
Größen bei der Einführung, Verwirklichung und Aufrechterhaltung von
Managementsystemen. Als Auditor und Auditoren-Trainer nach den
Standards DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 45001 führt er Audits im
Kundenauftrag intern oder bei deren Lieferanten durch. Sein breites Wissen
über die aktuellen Strukturen und Entwicklungen bei Managementsystemnormen vermittelt er in zahlreichen Lehrveranstaltungen an Hochschulen
und gewerblichen Bildungseinrichtungen.

Artikel teilen