Präsentation des Projekts DIN 77006 im Ausschuss für gewerblichen Rechtsschutz beim Bundesverband der Deutschen Wirtschaft BDI

Auf der Herbstsitzung des Ausschusses für gewerblichen Rechtsschutz des BDI in Berlin, wurde am 29. November 2017 durch Herrn Dr. Stephan Wolke, CEO ThyssenKrupp Intellectual Property GmbH und Herrn Prof. Dr. Alexander Wurzer, CEIPI, Universität Strasbourg das Projekt DIN 77006 für die Qualität im IP Management vorgestellt. Unter dem Titel „Erarbeitung einer DIN-Norm für den Umgang mit IP in Unternehmen“ wurden die Hintergründe zum Normenprojekt sowie die Ansätze zur Lösung mit dem Ausschuss diskutiert.

Die Sitzungsteilnehmer bestätigten die Beschreibung der Herausforderungen durch die digitale Transformation und die weitere Komplexitätssteigerung im IP-Management. Diese Entwicklungen sind vor allem für kleine und mittlere Unternehmen problematisch, da dort kaum die Ressourcen, Erfahrungen und Kompetenzen vorhanden sind, um den zunehmen komplexer werdenden digitalen Wettbewerbssituationen im Patentbereich zu begegnen. Aus Sicht des Ausschuss wäre es wünschenswert einen Leitfaden, gerade für mittelständische Unternehmen zu haben, um die Qualität der Organisation im IP-Management den neuen Entwicklungen anzupassen.

Präsentation:
Erarbeitung einer DIN-Norm für den Umgang mit IP in Unternehmen“.

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.