Forum Seminar zur Qualität im IP-Management: Umsetzung der DIN77006

Mit der DIN 77006 werden neue Anforderungen an das IP-Management gestellt, um dieses in das Qualitätsmanagement des Unternehmens zu integrieren. Für Unternehmen mit einem ausgebauten IP-Managementsystem stellt die DIN 77006 ein erstrebenswertes Organisationsziel dar, andere Unternehmen können ihre IP-Managementprozesse an Hand der Norm entwickeln und optimieren.

Die Referenten vermitteln einen Überblick über die Anforderungen und den Nutzen und die Gestaltung eines QM-Systems für das IP-Management im Unternehmen. Außerdem erhalten Sie einen Einblick in Umsetzungsbeispiele.

Qualitätsmanagement beschäftigt sich mit der Erfüllung von Anforderungen, die sich aus dem Ziel ergeben, wirtschaftlich robust, nachhaltig und erfolgreich in Unternehmen und Institutionen zu handeln. Managementsysteme stellen aufeinander abgestimmte Elemente, wie Aufgaben und Pflichten, als System dar, um systematisch die Ziele einer Organisation zu erreichen. Die DIN77006 gibt für das IP-Management einen entsprechenden Rahmen vor.

Die besondere praktische Herausforderung der Unternehmen im Umgang mit IP besteht heute vor allem in der zunehmenden Komplexität und Risiko-Exposure durch die digitale Transformation der Geschäftsmodelle und Business Eco-Systeme. Wie groß die Herausforderungen der IP-Compliance sind, kann man am Beispiel der Luftfahrtindustrie sehen „IP-Risks as Part of Corporate Compliance for Industry 4.0“, einer Studie von Martin Salzburger, Airbus Defence.

Das FORUM Seminar zur Qualität im IP-Management findet am 11.03.2020 in München statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier und im Prospekt.

Die Referenten sind:

Wolfgang Berres

Wolfgang Berres ist als Mitglied im DIN-Arbeitsausschuss Qualität im Intellectual Property Management an der Entwicklung der DIN 77006 beteiligt. Er ist Co-Autor des Praxisbuches “360° IP-Strategie” zum IP-Management.

Wolfgang Berres hatte mehr als 20 Jahre in der Siemens AG im Bereich IT und Kommunikationstechnik gearbeitet, bevor er 2009 zu WURZER & KOLLEGEN kam. Dort verantwortet er den Bereich IP Operations. Gleichzeitig ist er Geschäftsführer der Altracon S.A., Luxembourg, einer Technologieberatungsfirma.

 

 

Axel Mittelstaedt

Axel Mittelstaedt war als Mitglied im DIN-Arbeitsausschuss Qualität im Intellectual Property Management an der Entwicklung der DIN 77006 beteiligt.

Axel Mittelstaedt verfügt über eine mehr als 35-jährige Erfahrung im gesamten Bereich des IP und berät zudem Unternehmer im Sinne eines optimalen IP-Managements. Er hat zahlreiche Fachbeiträge veröffentlicht, hält regelmäßig Vorträge und ist Autor des Buches “Strategisches IP Management – mehr als nur Patente” und weiterer Werke zum Thema.

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.